Düstere Comedy-Serie Kevin Can F**K Himself startet am 27. August exklusiv bei Amazon Prime Video

by Pierre Wilke

Darsteller: Annie Murphy, Mary Hollis Inboden, Eric Petersen, Alex Bonifer, Brian Howe, Raymond Lee

In den USA ist sie bereits kurz nach dem Start ein Hit, jetzt kommt die düstere Comedy-Serie Kevin Can F**K Himself auch nach Deutschland. Prime-Mitglieder können sich auf die Serie mit Emmy-Preisträgerin Annie Murphy (Schitt’s Creek) in der Hauptrolle ab dem 27. August freuen. Alle acht Episoden, sind dann exklusiv bei Prime Video zum Streamen verfügbar, mit Ausnahme der Vereinigten Staaten, Kanada, Spanien und Portugal.

Kevin Can F**K Himself erzählt die Geschichte von Allison McRoberts (Annie Murphy), einer scheinbar prototypischen Sitcom-Ehefrau: Sie ist wunderschön, verträgt einen Witz, selbst wenn er auf ihre Kosten geht und ist mit einem Mann verheiratet, der scheinbar in der Ehe-Lotterie gewonnen hat. Doch alles ändert sich, als Annie aus ihrer passiven Rolle erwacht und sich gegen die Ungerechtigkeiten in ihrem Leben auflehnt. Kevin Can F**K Himself bricht mit Konventionen und mischt Multi-Kamera-Comedy mit Ein-Kamera-Realismus, um die Frage aufzuwerfen, über wen und was wir all die Jahre gelacht haben.

Zum weiteren Cast der Serie gehören Mary Hollis Inboden (The Real O’Neals) als Patty O’Connor, Allisons taffe, pessimistische Nachbarin, deren heimliche Intelligenz und Unzufriedenheit sie mit Allison verbindet; Eric Petersen (Kirstie) als Ehemann Kevin McRoberts und Allisons heiseres und „liebenswertes“ männliches Kind; Alex Bonifer (Superstore) als Neil O’Connor, der Football-liebende, Bier trinkende, dümmliche beste Freund von Kevin; Brian Howe (Chicago Fire) als Pete McRoberts, Kevins Vater mit einem regressiven Sinn für Humor; und Raymond Lee (Here and Now) als Sam Park, ein anständiger, ehemaliger Worcesterite, der eine gemeinsame Vergangenheit mit Allison hat.

Kevin Can F**K Himself wurde von Valerie Armstrong (Lodge 49, SEAL Team) und den Executive Producern Rashida Jones und Will McCormack über Le Train Train (Claws, A to Z) entwickelt. Craig DiGregorio (Shrill) fungiert als Showrunner und Executive Producer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.