Neuer Starttermin und tierisches Feature // Bigfoot Junior – ein tierisch verrückter Familientrip // ab 26. August 2021 im Kino

by Pierre Wilke

Regie: Ben Stassen und Jérémie Degruson
Drehbuch: Bob Barlen und Cal Brunker
Produzenten: Caroline Van Iseghem und Matthieu Zeller
 
Kinostart: 26. August 2021
 im Verleih von splendid Film

Der bundesweite Starttermin von BIGFOOT JUNIOR – EIN TIERISCH VERRÜCKTER FAMILIENTRIP (alter Termin: 13. Mai 2021) wurde nun auf den 26. August 2021 verschoben.

Doch das Warten lohnt sich! Der liebevoll animierte Abenteuerspaß ist nicht nur ein tolles Kinoerlebnis für die ganze Familie, ihm wurde auch von der Deutschen Film- und Medienbewertung (FBW) das „Prädikat besonders wertvoll“ verliehen.

In dem abenteuerlichen, chaotischen und völlig wildem Animationsspaß für die ganze Familie muss der Teenager Adam seinen berühmten Vater – alias Bigfoot – wiederfinden. Dieser ist spurlos verschwunden, seitdem er versucht hat, ein kleines Tal vor dem skrupellosen Ölkonzern X-Tract zu schützen. Eine aufregende Mission für Adam und seine Mutter Shelly, denen im Verlauf des Abenteuers die unterschiedlichsten Tiere begegnen, die sie tatkräftig unterstützen.

In unserem Feature erfahren Sie, welche Tiere in BIGFOOT JUNIOR – EIN TIERISCH VERRÜCKTER FAMILIENTRIP eine Rolle spielen und was sie im echten Leben draufhaben.

Die tierischen Begleiter in BIGFOOT JUNIOR – EIN TIERISCH VERRÜCKTER FAMILIENTRIP

Wilbur

Der tapsige, aber eindrucksvoll aussehende Grizzly Wilbur ist der beste Freund der Familie und gibt zusammen mit dem Waschbär Trapper ein urkomisches Duo ab. Autopanne auf dem Weg nach Kanada? Gar kein Problem mit einem starken Helfer wie Wilbur.

Grundsätzlich ist der Grizzlybär aber gar nicht mal der größte Bär auf unserem Planeten – sowohl der Eisbär als auch der Kodiakbär sind größer. Und trotzdem sollte man den Grizzly nicht unterschätzen: Im Zweifel kann er mit der Geschwindigkeit eines Pferdes mithalten.

Trapper

Den exzentrischen Waschbären Trapper kann absolut nichts von einem Abenteuer abhalten. Auch wenn er mit seinem großen Appetit manchmal nicht hilfreich ist – einen loyaleren Freund findet man selten!

Seinem Namen verdankt der Waschbär übrigens der Tatsache, dass seine Pfoten sein wichtiges Sinnesorgan sind. Wenn er etwas in den Händen hält, prüft der Waschbär genau, ob der Gegenstand essbar ist. Da dies oft in seichtem Wasser passiert, sieht es so aus als, würde der Kleinbär sein Essen waschen.

Wolf

Eigentlich hat es der Wolf vor allem auf seine Beute, den Schneehasen Snowflake, abgesehen. Doch als er Adam begegnet, sieht er in ihm eine Chance: Er möchte die Gefahr, in der seine Heimat schwebt, unbedingt abwenden! Letztendlich erklärt er sich bereit, Adam zu helfen, und bringt den Jungen bei der Suche nach Bigfoot auf die richtige Spur.

Wölfe sind sehr gute Jäger, aber anders als unser Wolf in BIGFOOT JUNIOR – EIN TIERISCH VERRÜCKTER FAMILIENTRIP jagen sie meist im Rudel. Früher waren Wölfe die am weitesten verbreitete Säugetierart der Welt, heute erholen sich die Bestände erst seit ein paar Jahrzehnten wieder.

Snowflake

Der Schneehase Snowflake hat das große Pech, von Beginn des Films an vom Wolf gejagt zu werden. Zu seinem großen Glück lenkt Adam den großen Jäger aber ab – eine einmalige Gelegenheit, die Snowflake sich nicht entgehen lässt, um zu entkommen.

Seine Fellfarbe soll aber eigentlich verhindern, dass der Schneehase überhaupt um sein Leben laufen muss. Im Sommer ist der Schneehase ähnlich wie der bei uns in Deutschland bekannte Gemeine Feldhase grau-braun, im Winter jedoch schneeweiß.

Elch
Der Elch lebt genau wie der Wolf und Snowflake in dem Tal, das durch X-Tract bedroht ist. Er begegnet zunächst Bigfoot und später auch Adam – und versucht beide Male, sein Zuhause zu verteidigen, denn er nimmt die beiden vor allem als Eindringlinge war. Und Elche können einem tatsächlich ganz schönen Respekt einflößen. Sie sind die größten heute noch lebenden Hirsche. Allein die Schulterhöhe der männlichen Tiere beträgt 230 Zentimeter. Sie sind etwa 3 Meter lang und wiegen zwischen 300 und 800 Kilogramm.
 

Zum Filminhalt:

Nachdem Adam – Teenager und Außenseiter – erst kürzlich seinen Vater Bigfoot wiederfand und seine Familie wieder vereint wurde, wartet schon das nächste Abenteuer auf ihn und seine Familie: Nach der freudigen Wiedervereinigung leben alle – Mensch und Tier – glücklich zusammen und Adam lernt langsam mit seinen neuen Superkräfte umzugehen. Gerne würde Adam nun, da dieser endlich wieder zu Hause ist, mehr Zeit mit seinem Vater verbringen. Aber Bigfoot möchte seine aktuelle Bekanntheit nutzen, um ein kleines Tal vor dem bösen Ölkonzern X-Tract zu retten. Entschlossen macht er sich auf in die Wildnis, doch urplötzlich ist er nicht mehr aufzufinden. Daher beschließen Adams Mutter Shelly, Adam, Bär Wilbur und Trapper zu ermitteln und herauszufinden, was genau im verschlafenen Tal vorgeht. Schnallen Sie sich an und machen Sie sich bereit zusammen mit der Lieblings-Bigfoot-Familie die Welt zu retten!

Das Drehbuch wurde von Bob Barlen und Cal Brunker, die bereits gemeinsam ihren ersten Animationsfilm „Nix wie weg – vom Planeten Erde“ geschrieben haben, verfasst. Produziert wurde der Film von Caroline Van Iseghem („Royal Corgi – Der Liebling der Queen“) und Matthieu Zeller („Inside Llewyn Davis“, „Paddington“).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.