Review zu Braven mit Aquaman-Star Jason Momoa – Ab dem 07. Dezember im Handel erhältlich

by Pierre Wilke

 

 

Regie: Lin Oeding

Darsteller: Jason Momoa, Jill Wagner, Stephen Lang, Zahn McClarnon, Garret Dillahunt

Ab 07. Dezember 2018 als DVD, Blu-ray und Video on Demand erhältlich!

Obwohl Jason Momoa in phantastischen, unterstützenden Rollen wie „Game of Thrones“ und „Justice League“ Klasse war, steht der Tag von Jason Momoa als Action-Held noch aus. Treten Sie in  „Braven“ ein, ein Film von einem emotional verletzlichem Familienvater, der sich Gedanken über seinem kranken Vater macht und von dem Sie glauben, dass er niemanden eine Axt ins Gesicht wirft.

Er spielt einen baumhackenden Familienvater, der in seiner Jugend das Jagen gelernt hat und zuvor nie einen Menschen tötete. Bevor er sich jedoch in seiner kleinen Familienhütte im Wald gegen Drogendealer stellt, spüren wir seine liebevolle Beziehung zu Frau Stephanie (Jill Wagner) und ihrer Tochter Charlotte (Sasha Rossof). Und am Rand des Drehbuchs zu der Geschichte hat Joe eine emotionale Verletzlichkeit für seinen Vater Linden (Stephen Lang), dessen psychische Gesundheit sich verschlechtert. Nachdem Linden in eine Bar geht und eine zufällige Frau für seine verstorbene Frau hält, beschließt Joe, ihn in die Familienkabine zu bringen, um sich mit ihm über die medizinische Versorgung zu unterhalten, während Charlotte sich an Bord des Lastwagens schleicht.

 

 

Unglücklicherweise für Joe und Linden (und Tochter Charlotte) hat eine Gruppe von Drogenschmugglern die Hütte am Blue Mountain als Versteck für ihre Waren genutzt. Schwer bewaffnet und bereit zu schießen, kommen sie an, um die Ware zu holen. Eine Pattsituation entwickelt sich, und ohne Netzempfang und nur einer Waffe entwickelt Joe einen riskanten Plan, der trotz der trüben Chancen eine Überlebenschance bietet.

Der „ernste“ Aspekt des Films, vom Vater und Sohn ist die Krankheit vom Vater Linden „Demenz“ die von Anfang an durchgebrannt und unbeholfen gelöst wird. Bei den Action-Szenen ist Joe in einem Kampf überraschend schwach. Er bekommt Schüsse ab und wird ständig verprügelt. Seine „Endlösung“ (die schlau ist) verlangt von ihm eine schmerzhafte Verletzung.

Oeding, der früher selbst ein Stunt-Koordinator war, macht geltend, dass er zu gegebener Zeit ein starker Kampfszenen-Regisseur sein könnte, aber seinem Regisseurverständnis mangelt es an Raum und den Menschen darin. Während der Charakter von Momoa als einziger richtig überzeugend ist.

 

Bonus:

Interviews

 

Bewertung:

3 von 5

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.