Talent-Feature zum heutigen Kinostart zu „STILLWATER – GEGEN JEDEN VERDACHT“

by Pierre Wilke

Besetzung: Matt Damon, Abigail Breslin,
Camille Cottin, Deanna Dunagan
Regie: Tom McCarthy
Drehbuch: Tom McCarthy, Marcus Hinchey, Thomas Bidegain, Noé Debré
Produzenten: Steve Golin, Tom McCarthy, Jonathan King, Liza Chasin

Bundesweiter Kinostart: 09. September 2021
im Verleih von Universal Pictures International Germany

Ab Heute setzt Matt Damon als Bohrarbeiter Bill Baker alles daran, die Unschuld seiner Tochter Allison (gespielt von Abigail Breslin) zu beweisen. Dann startet mit STILLWATER – GEGEN JEDEN VERDACHT der neue, spannende Thriller von Oscar®-Preisträger Tom McCarthy in den deutschen Kinos.

In nachfolgendem Talent-Feature können Sie Cast & Crew des Films nun näher kennenlernen.

Das Team um den Thriller STILLWATER – GEGEN JEDEN VERDACHT

MATT DAMON (Bill Baker)

Seit Matt Damon 1997 an der Seite von Robin Williams in Good Will Hunting und dem darauffolgenden Oscar®-Gewinn für das beste Drehbuch – zusammen mit Freund und Schauspielkollege Ben Affleck – seinen großen Durchbruch feierte, zählt der talentierte Schauspieler zu Hollywoods Hochkarätern. An insgesamt über 90 Film- und TV-Produktionen wirkte Damon mit, und das nicht nur vor der Kamera, sondern zum Teil auch als Drehbuchautor und Produzent. Im Laufe seiner Karriere durfte er in die verschiedensten Rollen schlüpfen und war unter anderem in Der Talentierte Mr. Ripley, dem Bourne-Franchise, in der Ocean’s-Reihe an der Seite von Brad Pitt und George Clooney, in Der Marsianer: Rettet Mark Watney und in Le Mans 66 – Gegen jede Chance zu sehen. Unter der Regie von Tom McCarthy reist Damon in STILLWATER – GEGEN JEDEN VERDACHTnun als amerikanischer Bohrarbeiter Bill Baker von Oklahoma nach Marseille, um dort die Unschuld seiner Tochter zu beweisen. „Ich wollte mit Tom arbeiten“, erzählt Damon, „Ich fand die Geschichte stark und einmalig, genau die Art von Film, die gerade nicht gedreht wird. […] Das Projekt war anders als alles, was ich zuvor gesehen hatte.“ Besonders die kulturelle Zusammenarbeit der Drehbuchautoren habe ihn dabei beeindruckt. Dem Regisseur war sofort klar, dass Matt Damon die einzig richtige Wahl für die Rolle ist: „Mit Matt hatten wir diesen Kerl, von dem wir wissen, dass er ein Held ist. Er ist so verdammt einnehmend und authentisch. […] Ohne ihn hätte der Film nicht funktioniert.“

ABIGAIL BRESLIN (Allison)

Seit Matt Damon 1997 an der Seite von Robin Williams in Good Will Hunting und dem darauffolgenden Oscar®-Gewinn für das beste Drehbuch – zusammen mit Freund und Schauspielkollege Ben Affleck – seinen großen Durchbruch feierte, zählt der talentierte Schauspieler zu Hollywoods Hochkarätern. An insgesamt über 90 Film- und TV-Produktionen wirkte Damon mit, und das nicht nur vor der Kamera, sondern zum Teil auch als Drehbuchautor und Produzent. Im Laufe seiner Karriere durfte er in die verschiedensten Rollen schlüpfen und war unter anderem in Der Talentierte Mr. Ripley, dem Bourne-Franchise, in der Ocean’s-Reihe an der Seite von Brad Pitt und George Clooney, in Der Marsianer: Rettet Mark Watney und in Le Mans 66 – Gegen jede Chance zu sehen. Unter der Regie von Tom McCarthy reist Damon in STILLWATER – GEGEN JEDEN VERDACHTnun als amerikanischer Bohrarbeiter Bill Baker von Oklahoma nach Marseille, um dort die Unschuld seiner Tochter zu beweisen. „Ich wollte mit Tom arbeiten“, erzählt Damon, „Ich fand die Geschichte stark und einmalig, genau die Art von Film, die gerade nicht gedreht wird. […] Das Projekt war anders als alles, was ich zuvor gesehen hatte.“ Besonders die kulturelle Zusammenarbeit der Drehbuchautoren habe ihn dabei beeindruckt. Dem Regisseur war sofort klar, dass Matt Damon die einzig richtige Wahl für die Rolle ist: „Mit Matt hatten wir diesen Kerl, von dem wir wissen, dass er ein Held ist. Er ist so verdammt einnehmend und authentisch. […] Ohne ihn hätte der Film nicht funktioniert.“

CAMILLE COTTIN (Virginie)

Für französische Unterstützung sorgte Camille Cottin, die nach ihrer Ausbildung an der Schauspielschule lange am Theater spielte, bis sie 2001 eine Rolle im Film Yamakasi – Die Samurai der Moderne von Luc Besson ergatterte. Internationale Bekanntheit erlangte die schöne Französin an der Seite von Brad Pitt und Marion Cotillard in Robert Zemeckis’ Allied: Vertraute Fremde. Ihre bisher erfolgreichste Rolle feierte sie mit der Serie Call My Agent!. In STILLWATER – GEGEN JEDEN VERDACHT verkörpert sie die alleinerziehende Mutter Virginie, die gleichzeitig als Schauspielerin erfolgreich ist. Cottin ist von der Figur begeistert: „Virginie opfert ihren Traum nicht für ihr Kind. Sie steht auf ihren eigenen Füßen. Mir gefielen die Werte, die sie verkörpert. In diesem Film geht es gleichermaßen um Mutterschaft wie Vaterschaft.“

TOM MCCARTHY (Regie & Drehbuch)

Multitalent Tom McCarthy, der seine Karriere in den 1980ern als Schauspieler begann, arbeitet nunmehr seit 2003 als Autor und Regisseur (u.a. Station Agent) und später auch als Produzent. Für den Film Spotlight – der den vom Boston Globe aufgedeckten Missbrauchsskandal der katholischen Kirche thematisiert – verfasste McCarthy das Drehbuch mit und erhielt dafür einen Oscar®. Spotlight wurde zudem für den besten Film des Jahres bei der Oscar®-Verleihung geehrt. Nun zeichnet McCarthy verantwortlich für Drehbuch, Regie und Produktion von STILLWATER – GEGEN JEDEN VERDACHT. Ganze zehn Jahre hat es gedauert, bis STILLWATER – GEGEN JEDEN VERDACHT von einer Idee zu einem Film auf der großen Leinwand heranwuchs. McCarthy war es extrem wichtig, den Film an Originalschauplätzen zu drehen: „Als Filmemacher möchte man die Geschichte immer am liebsten dort inszenieren, wo sie stattfindet.“ Und genau diese Authentizität lobt Produzentin Liza Chasin: „Tom bringt die totale Wahrhaftigkeit in das Projekt ein. Seinem starken Willen ist es zu verdanken, dass der Film so aussieht.“ Sein künstlerischer Anspruch und sein unentwegtes Engagement stoßen ebenfalls bei Abigail Breslin auf Bewunderung: „Mir gefällt an der Arbeit mit Tom, dass es sich am Set auch bei einer ernsten Geschichte immer leicht anfühlt“, betont die Schauspielerin. „[…] Bei einem sehr gefühlvollen Moment will man als Schauspieler alles rausholen und Tom lässt dir den Raum dafür. Ihm ist klar, dass die Geschichte immer im Vordergrund steht. Gleichzeitig kann mal alles ausprobieren. Tom behält jedes Detail einer Figur im Blick.“

Zum Film:


Als seine Tochter während ihres Auslandsstudiums in Südfrankreich wegen Mordverdachts verhaftet wird, reist Bohrarbeiter Bill Baker (Matt Damon) aus Stillwater, Oklahoma, nach Marseille. Obwohl die beiden eigentlich nur wenig Kontakt haben, will er alles daransetzen, ihre Unschuld zu beweisen.

So wenig nahe sich die beiden stehen, so wenig zögert der wortkarge Bill, als Allison (Abigail Breslin) vorgeworfen wird, ihre Freundin getötet zu haben. Vor Ort in Europa macht der reservierte Amerikaner es zu seiner persönlichen Aufgabe, dabei zu helfen, sie zu entlasten und aus dem Gefängnis zu holen.

Doch während Allison ihre Unschuld beteuert, sieht sich Bill in der brodelnden Metropole am Mittelmeer zusehends mit Sprachbarrieren, kulturellen Unterschieden und einem komplizierten Justizsystem konfrontiert. Aufgeben ist für Bill, der mit der Zeit eine enge Beziehung zu der Französin Virginie (Camille Cottin) und deren kleiner Tochter aufbaut, keine Option. Je tiefer er allerdings in den brisanten und für Allison immer aussichtsloseren Fall verwickelt wird, desto gefährlicher wird die Situation auch für ihn selbst. Bald muss er sich entscheiden, wie weit zu gehen er auf dieser Reise bereit ist. 

Nach seinem als Bester Film und für das Beste Originaldrehbuch ausgezeichneten sowie mit zwei Oscars® prämiertem Film Spotlight meldet sich Tom McCarthy nun mit dem spannenden und packenden Thriller STILLWATER – GEGEN JEDEN VERDACHT zurück. In der Hauptrolle beweist Matt Damon (Der MarsianerLe Mans 66 – Gegen jede Chance) einmal mehr seine Wandelbarkeit. Unterstützt wird er von der Oscar®-nominierten Abigail Breslin (Little Miss Sunshine) sowie der aus der Serie Call My Agent bekannten Französin Camille Cottin. Der Film hatte 2021 seine Weltpremiere in Cannes.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.