Zoë Kravitz in KIN: Das Multitalent im Portrait (Kinostart: 13.9.18 / Concorde Filmverleih)

by Pierre Wilke

 

 

Regie: Jonathan Baker & Josh Baker

Darsteller: James Franco, Zoë Kravitz, Dennis Quaid, Jack Reynor, Myles Truitt, Carrie Coon u. v. m.

Kinostart: 13. September 2018 im Concorde Filmverleih

sie hat einen berühmten Namen, stammt aus einer Künstler-Familie und ist ein angesagtes und vielseitiges Multitalent, das Film-, Musik-, Beauty- und Fashionfans gleichermaßen begeistert: Zoë Kravitz!

Die facettenreiche Amerikanerin wurde vom Forbes Magazin auf die Liste „30 Under 30: Hollywood and Entertainment 2018“ gesetzt und wird ab 13. September 2018 als mysteriöse Überlebenskünstlerin Milly im Sci-Fi-Blockbuster KIN in den deutschen Kinos zu sehen sein.

Auch Josh Baker, der zusammen mit seinem Bruder die Regie des actiongeladenen Blockbusters übernommen hat, ist ein absoluter Fan der jungen Ausnahmekünstlerin und schwärmt: „Alles, was wir mit diesem Film erreichen wollten, zum einen in puncto Glaubwürdigkeit und Raffinesse, zum anderen aber auch mit einem unbestreitbaren Sinn für Coolness, ist in Zoë Kravitz vereint.

 

Überzeugt euch selbst von Zoë Kravitz in diesem brandneuen Filmclip:

 

 

Gerne möchten wir euch diese ausgewöhnliche Frau etwas näher vorstellen:

Zoë Kravitz ist die Tochter von Musiklegende Lenny Kravitz und Schauspielerin Lisa Bonet. Das schauspielerische Talent hat sie von ihrer Mutter Lisa Bonet geerbt, die Ende der 1980er Jahre, vor allem für ihre Rolle der Denise Huxtable in der Sitcom „Die Bill Cosby Show“, große Bekanntheit erlangte.

Ob Blockbuster, Indiefilm oder Fernsehserie, Zoë Kravitz fühlt sich in ihre Charaktere ein und begeistert sowohl auf der großen Leinwand als auch auf dem kleinen Screen. Einem breiten Publikum wurde sie in der Rolle der Angel Salvadore im Film „X-Men: Erste Entscheidung“ bekannt, es folgten weitere Rollen in Kassenschlagern wie zum Beispiel in „Mad Max: Fury Road“ an der Seite von Charlize Theron und Tom Hardy. Im November wird sie neben Eddie Redmayne und Colin Farrell in „Phantastische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“ zu sehen sein.

Auch in kleineren Indie-Produktionen wie dem Coming-of-Age-Film „Dope“ und der mehrfach ausgezeichneten Serie „Big Little Lies“, in der Kravitz neben Reese Witherspoon und Nicole Kidman spielt, konnte sie mit ihrer schauspielerischen Leistung überzeugen.

 

 

Doch Zoë Kravitz hat nicht nur das Schauspieler-Gen ihrer Mutter, sondern auch das Musiker-Gen ihres Vaters geerbt. Sie ist Mitglied einer Band! Das Duo Lolawolf besteht aus ihr als Sängerin und Frontfrau und dem Drummer und Musikproduzenten Jimmy Giannopoulos und konnte sich eine treue Fangemeinde aufbauen. Kravitz, die durch ihren Vater Lenny Kravitz früh in Berührung mit Musik gekommen ist, mixt bei Lolawolf R&B und elektronische Musik. Die Band hat bereits als Warm-up für bekannte Künstler wie Lily Allen, Warpaint und Miley Cyrus gespielt. Der Name Lolawolf setzt sich übrigens aus Teilen der Vornamen ihrer beiden Halbgeschwister aus der zweiten Ehe ihrer Mutter Lisa Bonet mit dem Schauspieler Jason Momoa zusammen – Lola und Nakoa-Wolf.

Zwischen Filmdrehs und Bandauftritten findet Zoë Kravitz aber auch Zeit sich einen Ruf als Stilikone zu erarbeiten. Sie ist regelmäßig in großen Modezeitschriften wie Elle oder InStyle zu sehen und ist außerdem internationale Markenbotschafterin für Yves Saint Laurent Beauté. Erst kürzlich wurde öffentlich, dass Zoë Kravitz das neue Gesicht für Yves Saint Laurent Black Opium ist, einem der kultigsten Düfte aus dem Hause YSL. Auch ihre 3,6 Millionen Instagram-Follower beweisen, dass Zoë Kravitz eines der wichtigsten Gesichter der aktuellen Mode- und Beauty-Welt ist.

Mit ihrer Rolle in KIN beweist sie einmal mehr, dass sie eine wandelbare Schauspielerin und Künstlerin ist, die schon lange aus dem Schatten ihrer berühmten Eltern getreten ist. Ab dem 13. September könnt ihr euch selbst von ihrem Talent überzeugen!

 

Besucht auch:

www.KIN-FILM.de

www.facebook.com/KIN.FILM.DE

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.