Zum Kinostart von DIE NACHT DER NÄCHTE am 5. April: Die größten Liebesrekorde

by Pierre Wilke

 

 

DIE NACHT DER NÄCHTE –

Ab 5. April 2018 im Kino

 

Regie & Drehbuch: Yasemin & Nesrin Samdereli

mit den Ehepaaren Rotthäuser, Hampana, Sugihara sowie Norman MacArthur & Bill Novak

55 Jahre und länger sind die vier Paare, die die beiden Regisseurinnen Yasemin und Nesrin Samdereli („Almanya – Willkommen in Deutschland“) in DIE NACHT DER NÄCHTE einfühlsam porträtieren, schon zusammen. Ein kleiner Rekord in unserer Zeit – wurden in den letzten Jahren Ehen in Deutschland doch durchschnittlich nach 13 bis 15 Jahren geschieden. Und doch bietet gerade das Thema „Liebe“ eine Vielzahl von positiven und berührenden Rekorden, von denen wir Ihnen einige  vorstellen möchten.

Everlasting Love

„Bis dass der Tod euch scheidet…“ diese traditionellen Worte bei einer Eheschließung haben in Zeiten, in denen Scheidungen einen Höchststand erreicht haben, kaum mehr eine Bedeutung. Doch für Karam und Kartari Chand aus Indien war dieser Satz bindend. 2016 wurde ihre Bindung durch den Tod von Karam im sagenhaften Alter von 110 Jahren beendet – doch zuvor hatten beide jede Menge gemeinsame Zeit, denn sie waren über 90 Jahre miteinander verheiratet! Über acht Kinder, 27 Enkel und zahlreiche Urenkel durfte sich das Paar, das in den 60er Jahren nach England übergesiedelt ist, freuen. Eine wunderbare Liebesgeschichte.

Uralte Liebe

Eng umschlungen, in tiefer Liebe nebeneinanderliegend, friedlich kuschelnd, so fanden Archäologen das wohl älteste Paar aller Zeiten in Hakemi Use in der Türkei – genauer gesagt fanden sie deren Überreste, denn die beiden Liebenden wurden vor ca. 6100 v. Chr. in ewiger Treue gemeinsam zu Grabe getragen. Nicht ganz so alt, aber mit 5000 – 6000 Jahren auch alles andere als jung, ist das im italienischen Valdaro ausgegrabene Pärchen. Einander zugewandt und in liebevoller Umarmung wurden die Zwei vor einer Ewigkeit bestattet. Liebesbeweise können eben weit über das Leben hinausgehen.

Kino-Küsse

Wer sich liebt, der küsst sich. Küssen gehört für die meisten Pärchen einfach als Zeichen der Zuneigung dazu. Und natürlich gehören Küsse auch zum festen Repertoire der Filmkunst. Dabei war der erste auf der Leinwand gezeigte Kuss nicht weniger als ein handfester Skandal. Unter Anleitung von Erfinderguru Thomas Alva Edison wurde 1896 eine Kussszene auf Film gebannt. Die wenigen Sekunden aus heutiger Sicht äußerst züchtige, zarte Berührung rief Sittenwächter auf den Plan und wurde von vielen als Gipfel der Obszönität bewertet. Ein Glück mussten diese Menschen nicht mehr den Filmkuss aus „Kids in America“ aus dem Jahr 2005 erleben, denn der dauert geschlagene 5:57 min. Rekord!

 

Auf die Plätze, fertig: Umarmung!

Ein wunderschöner Liebesbeweis ist eine zärtliche Umarmung. Körperliche Nähe ist etwas Schönes und eigentlich auch etwas Intimes – außer man war am 12. Februar 2012 eines von 5.369 Paaren, die sich im peruanischen Ayacucho kollektiv umarmten. Ganze 10.738 Menschen kuschelten sich also aneinander und demonstrierten so Frieden und Liebe. Die Aktion diente aber nicht nur dazu, einen Eintrag ins Guinness Buch zu bekommen. Die Umarmungen sollten ausdrücken, dass der Ort, in dem in den 90er Jahren viel Gewalt herrschte, nun ein friedlicher ist. Eine schöne Geschichte.

Liebe kennt keine Größenunterschiede

94,5 cm. Das ist der Unterschied in der Körpergröße von Fabien und seiner Frau Natalie. Dem französischen Paar, das sich schon 1990 das Ja-Wort gegeben hat, macht es nichts aus, dass er über 1,88 cm ist und sie es auf knappe 94 cm schafft. Dass sie immer mal wieder angestarrt werden, daran haben sich die beiden längst gewöhnt. Ihre Liebe ist einfach so stark, dass es ihnen vollkommen egal ist, was andere Leute denken. Als perfekt eingespieltes Team meistern sie ihren Alltag – zu dem im Übrigen auch Nachwuchs gehört. Liebe findet eben immer seinen Weg – auch wenn der manchmal weit nach oben führt.

 

Ab dem 5. April können Sie die Paare aus DIE NACHT DER NÄCHTE im Kino kennenlernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.