MADE IN ITALY: Ab 20. Mai als Premium Video-on-Demand und ab 25. Juni als DVD, Blu-ray und Download erhältlich

by Pierre Wilke

+++ „Gerade die Chemie zwischen Neeson und seinem Sohn Richardson stimmt auf allen Ebenen und macht es um so einfacher, die Beziehung ihrer Figuren zu verstehen, …“ kinofans.com +++ „Das leichtfüßige Spielfilmdebüt des Regisseurs James D‘Arcy verbreitet Wohlgefühl unter toskanischer Sonne.“ spielfilme.de +++

mit
Liam Neeson, Micheál Richardson, Lindsay Duncan, Valeria Bilello
 
Ab 20. Mai 2021 als digitale Heimkino-Premiere (Premium Video-on-Demand) und ab 25. Juni 2021 als DVD, Blu-ray und Download erhältlich

Wer sehnt sich gerade nicht nach La Dolce Vita… Die sommerliche Feelgood-Komödie MADE IN ITALY entführt in die sonnendurchflutete Toskana und sorgt mit traumhaften Aufnahmen von diesem romantischen Idyll für gute Laune und zumindest ein bisschen Urlaubsfeeling.

Für Witwer Robert (Liam Neeson) und seinen Sohn Jack (Micheál Richardson) ist ihre alte Villa in Italien vor allem eins: Ein Stück Vergangenheit. Jack, der in seinem Londoner Alltag als Galerist beruflich und privat vor großen Schwierigkeiten steht, will das baufällige Haus, das einmal seiner verstorbenen Mutter gehörte, schnellstmöglich zu Geld machen. Doch der Ort weckt viele (verlorene) Erinnerungen. So kommen die beiden Männer nicht umhin, auch ihre komplizierte Vater-Sohn-Beziehung zu überarbeiten und sich mit ihrem tragischen Verlust auseinanderzusetzen. Mit jedem neuen Strich Farbe an der Wand wird deutlich, dass diese Reise alles verändern wird, und dass Bella Italia noch so manche bunte Überraschung für das Vater-Sohn-Duo bereithält.

MADE IN ITALY ist eine herzerwärmende Komödie voller Esprit und Humor. In den Hauptrollen der Familiengeschichte spielt der Oscar©-nominierte Liam Neeson („Tatsächlich… Liebe“, „Schindlers Liste“) an der Seite seines Sohnes Micheál Richardson („Hard Powder“). Für das Vater-Sohn-Duo, das vor der Kamera bestens harmoniert, war der Dreh eine beinahe kathartische Erfahrung, da sie durch den tragischen Tod von Natasha Richardson im Jahr 2009 einen ganz persönlichen Bezug zum Drehbuch haben und die Verlusterfahrung von Robert und Jack im echten Leben teilen. In weiteren Rollen sind Lindsay Duncan („Birdman“, „Alice im Wunderland“) und Valeria Bilello („Sense8“, „Curon“) zu sehen. Der bisher v. a. als Schauspieler bekannte James D‘Arcy („Dunkirk“, „Cloud Atlas“) gibt mit MADE IN ITALY sein Regiedebüt.

Über den Film

Der erfolgreiche Londoner Galerist Jack steht vor dem Ende seiner Ehe. Damit nicht genug: Seine Frau will auch noch die gemeinsame Galerie verkaufen. Um dies zu verhindern, will Jack das ehemalige Familiendomizil in der Toskana zu Geld machen. Dazu braucht er das Einverständnis seines Vaters Robert. Seit dem Tod von Jacks Mutter haben sich die beiden aber voneinander entfremdet. Letztendlich machen sie sich doch gemeinsam auf die Reise nach Italien, um die seit Jahren leerstehende Villa zu verkaufen. Was sie dort jedoch vorfinden, ist ganz und gar nicht, was Jack erwartet hat. Das Haus ist in einem desolaten Zustand und eine eigenwillige lokale Handwerkertruppe soll es nun wieder auf Vordermann bringen. Doch dann begegnet Jack der jungen Köchin Natalia, die zuerst mit köstlichem Essen aus ihrer Trattoria sein leibliches und bald auch schon sein seelisches Wohl ins Lot bringt. Während die Villa langsam wieder in altem Glanz erstrahlt, nähern sich auch Vater und Sohn an…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.