MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN begeistert das Publikum bei der Premiere in Köln

by Pierre Wilke

 

 

 

Regie: Marco Petry

mit: Emma Bading, Janina Fautz, Emilio Sakraya, Ludwig Simon, Samuel Finzi, Oliver Korittke,

Alwara Höfels, Axel Stein, Johann von Bülow, Joyce Ilg u.a.

Drehbuch: Marco Petry, Hortense Ullrich und Rochus Hahn

Produktion: Tempest Film Produktion und Verleih GmbH

In Koproduktion mit: Senator Film Köln GmbH

 

Am gestrigen Montag-Abend loderten symbolisch teuflische Flammen über dem Cineplex in Köln! Marco Petrys Girl-Power-Komödie MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN überzeugte die kleinen und großen Zuschauer auf ganzer Linie und sorgte für Begeisterung und tosenden Applaus.

Lautstark begrüßten die Premierengäste und Fans Filmemacher und Darsteller bei ihrer Ankunft auf dem Roten Teppich. Regisseur Marco Petry stellte sich zusammen mit den Darstellern Emma Bading, Janina Fautz, Emilio Sakraya, Ludwig Simon, Alwara Höfels, Johann von Bülow und Joyce Ilg, den Produzenten Solveig Fina und Helge Sasse, der Ko-Produzentin Sonja Ewers, dem Ko-Produzenten Marc Gabizon, der Buch- und Drehbuch-Ko-Autorin Hortense Ullrich und der Leitung Förderung der Film­ und Medienstiftung NRW Christina Bentlage sowie Christoph Liedke, Verleihchef Wild Bunch Germany, dem Blitzlichtgewitter der Fotografen.

Die jungen Hauptdarsteller wurden von den Fans besonders gefeiert und erfüllten zahlreiche Selfie- und Autogrammwünsche.

 

Emilio Sakraya, Janina Fautz, Marco Petry (Regie), Emma Bading, Ludwig Simon

 

Im Anschluss an die Premierenvorführung wurden Cast und Crew begeistert vom Publikum gefeiert und von Moderatorin und Darstellerin Joyce Ilg auf der Bühne empfangen.

Ab diesem Donnerstag, 28. Juni 2018 wird MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN bundesweit in den Kinos zu sehen sein.

 

Wildbunch

 

Zum Inhalt:

MEINE TEUFLISCH GUTE FREUNDIN ist eine Produktion der Tempest Film Produktion und Verleih GmbH (Produzenten: Solveig Fina, Helge Sasse) in Koproduktion mit der Senator Film Köln GmbH (Koproduzenten: Marc Gabizon, Sonja Ewers, Reik Möller) und wurde gefördert mit Mitteln der Film- und Medienstiftung NRW, der Medienboard Berlin Brandenburg, der Nordmedia Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen, dem Deutschen Filmförderfonds (DFFF), der Filmförderungsanstalt (FFA) und der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien (BKM).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.