ALFONS ZITTERBACKE: Backanleitung für Weltraumkekse (Kinostart: 11.04.19)

by Pierre Wilke


Regie: Mark Schlichter
mit Tilman Döbler, Alexandra Maria Lara, Devid Striesow, Leopold Ferdinand Schill, Lisa Moell, Ron Antony Renzenbrink, Wolfgang Stumph, Olaf Schubert, Tobi Krell, Bürger Lars Dietrich, Louis Held und Katharina Thalbach
 
Nach der Buchreihe „Alfons Zitterbacke – Geschichten eines Pechvogels“ von Gerhard Holtz-Baumert
 
Kinostart: 11. April 2019
im X Verleih

Auch kleine und große Astronauten gönnen sich mal eine süße Kleinigkeit. Darum haben sich die Küchenprofis von Backen.de für unseren künftigen Weltall-Helden ALFONS ZITTERBACKE ein leckeres Rezept einfallen lassen.

Für den Knetteig:

· 250 g Weizenmehl

· 75 g Zucker

· 1 Pck. Vanillezucker [z.B. Dr. Oetker Vanillin]

· 150 g Butter

· 1 EL Milch

Zum Ausrollen:

· etwas Weizenmehl

Zum Dekorieren:

· 150 g Puderzucker

· 2 EL Wasser

· rote und blaue Lebensmittelfarbe [z.B. Dr. Oetker Back- und Speisefarben]

· einige blaue Zuckerstreusel [z.B. Dr. Oetker Dekor Kreation Blauer Mix ]

Utensilien:

Rührschüssel, Mixer mit Knethaken, Frischhaltefolie, Nudelholz, runde Ausstecher (Ø 5 cm und 7 cm), Backpapier, Backblech, Rost, 3 kleine Schüsseln, Zahnstocher, Backpinsel

Zubereitung:

1.       Als erstes gibst du alle Zutaten für den Knetteig in eine Rührschüssel und verknetest sie zu einem glatten, festen Teig.

2.       Forme daraus eine Kugel, wickel sie in ein Stück Frischhaltefolie und lege den Teig für eine halbe Stunde in den Kühlschrank. So wird die Butter im Teig wieder etwas fester und du kannst den Teig gleich leichter ausrollen.

3.       Bevor es gleich mit dem Teig weitergeht, heize schon einmal den Ofen auf 180°C bei Ober-/Unterhitze (160°C bei Umluft) vor. So hat er die richtige Temperatur, wenn die Kekse bereit zum Backen sind.

4.       Nimm den Teig nun aus dem Kühlschrank, wickel ihn aus der Frischhaltefolie und rolle ihn auf etwas Weizenmehl etwa 0,5 cm dick aus.

5.       Steche mit einem kleinen und einem großen runden Ausstecher (Ø 5 cm und 7 cm) Kreise aus und lege sie auf ein mit Backpapier belegtes Backblech.

6.       Wenn ein Backblech voll ist, schiebe es in die Mitte deines Ofens. Die Plätzchen müssen 15 Min. backen. Während die ersten Plätzchen backen, kannst du weitere auf einem Bogen Backpapier vorbereiten.

7.       Nach dem Backen ziehst du die Plätzchen mit dem Backpapier vom Blech auf ein Rost und lässt sie für etwa 15 Min. abkühlen.

8.       Jetzt geht es mit dem Verzieren weiter: Verrühre in einer kleinen Schüssel Puderzucker und Wasser zu einem Zuckerguss.

9.       Behalte einen EL Zuckerguss in der Schüssel und verteile den Rest auf zwei weitere Schüsseln.

10.   Färbe jetzt eine Hälfte mit etwas roter Lebensmittelfarbe und die andere Hälfte mit etwas blauer Lebensmittelfarbe ein.

11.   Schnapp dir dann jeweils einen Keks und gib zuerst einen Klecks blauen Zuckerguss darauf. In die Mitte des blauen Zuckergusses gibst du anschließend noch einen roten Klecks.

12.   Verstreiche den Guss dann mit einem Messer, sodass eine Marmorierung entsteht. Gib in die Mitte noch einen kleinen Klecks weißen Zuckerguss und verteile ihn mit einem Zahnstocher.

13.   Anschließend verteilst du noch einige blaue Zuckerstreusel auf deinen Keksen und lässt sie für eine halbe Stunde trocknen.

14.   Zum Schluss kannst du mit einem Pinsel noch etwas silberne Zuckerschrift auf dem Keks verteilen und schon sind deine galaktischen Weltallkekse fertig zum Vernaschen.

Über den Film

Eines ist ganz klar. Der zehnjährige Alfons Zitterbacke wird einmal als genialer Erfinder und zukünftiger Astronaut das Weltall erobern! Leider stolpert der liebenswerte Visionär

gegenwärtig auf der Erde immer nur von einem Missgeschick ins nächste, womit er sich regelmäßig Ärger einhandelt. Denn so geistreich und außergewöhnlich seine Ideen auch sind, die Lehrer und seine Eltern verzweifeln daran. Allen voran sein Vater. Und dann wird Alfons auch noch ständig wegen seines Nachnamens gehänselt. Nur sein bester Freund Benni steht zu ihm. Da muss sich etwas ändern, denn Alfons lässt sich von nichts und niemanden unterkriegen! Ein Fluggeräte-Wettbewerb der Schule bietet die Gelegenheit. Endlich kann Alfons allen beweisen, was er draufhat. Besonders sein Rivale und Oberstänkerer Niko wird Augen machen. Gemeinsam mit Benni und seiner neuen Klassenkameradin Emilia plant Alfons eine Super-Rakete. Was nun folgt, ist ein mächtiger Knall; eine Disqualifizierung; die Erkenntnis, dass Freunde viel wichtiger sind, als sich ständig beweisen zu müssen… und ganz viel Wackelpudding!

Vor der Kamera von Christof Wahl (DIESES BESCHEUERTE HERZ, FACK JU GÖTHE) steht ein hochkarätiges Ensemble um Tilman Döbler, Alexandra Maria Lara und Devid Striesow, Katharina Thalbach, Wolfgang Stumph, Bürger Lars Dietrich, Olaf Schubert, Thorsten Merten, Stephanie Stumph, Louis Held, Checker Tobi, Laila und Rosa Meinecke sowie Leopold Ferdinand Schill, Lisa Moell und Ron Antony Renzenbrink.

Als Gäste treten zudem Deutschlands größter Held der Kinder – unser Mann im All – Alexander Gerst, der während seiner ISS-Mission extra eine Szene nur für unseren Film drehte sowie Helmut Roßmann, der Alfons-Darsteller im DEFA-Klassiker aus den 60er Jahren, auf.

Das Drehbuch stammt aus den Federn von Anja Flade-Kruse („Löwenzähnchen“), John Chambers (MOLLY MONSTER – Der Kinofilm, „Der kleine Ritter Trenk“) und Mark Schlichter.

ALFONS ZITTERBACKE – DAS CHAOS IST ZURÜCK ist eine Produktion von X Filme Creative Pool, Nicole Kellerhals & Uwe Schott in Koproduktion mit dem Mitteldeutschen Rundfunk und der ARD, Jana Brandt, Astrid Plenk, Anke Lindemann und Stephanie Dörner. Unterstützt wird das Projekt von der Mitteldeutschen Medienförderung GmbH, der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Kuratorium junger deutscher Film, dem Deutschen FilmFörderFonds und der Filmförderungsanstalt.

X Verleih bringt den Film am 11. April 2019 in die deutschsprachigen Kinos, Beta Cinema hat den Weltvertrieb übernommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.