Die Mode von KINGS OF HOLLYWOOD (ab 11.11.21 als DVD und Blu-ray erhältlich)

by Pierre Wilke

Mit
Robert De Niro, Tommy Lee Jones, Morgan Freeman, Zach Braff,
Emile Hirsch, Kate Katzman u.a.
Regie: George Gallo
Drehbuch: George Gallo, Josh Posner
Produktion: Richard Salvatore, David E. Ornston, Patrick Hibler,
Julie Lott Gallo, Joy Sirott Hurwitz
Verleih: Telepool

Im Los Angeles des Jahres 1974 muss der passionierte Hollywood-Produzent Max Barber nach seinem letzten gefloppten Film dingend eine Möglichkeit finden, seine Schulden beim Kredithai Reggie Fontaine abzubezahlen. Für schnelles Geld scheint Versicherungsbetrug die ideale Lösung zu sein, weshalb der gealterte Western-Darsteller Duke Montana angeheuert wird. Er soll bei einem tragischen Unfall am Set von „Der älteste Colt im Westen“ ums Leben kommen, wofür Max und sein Partner und Neffe Walter Creason dann die Millionen kassieren würden. Doch Duke Montana erweist sich als deutlich zäher als vermutet, und die Dreharbeiten nehmen eine unerwartete Wendung…  


KINGS OF HOLLYWOOD ist nicht nur mit seiner Film-im-Film-Handlung eine Hommage an das alte Hollywood, sondern auch an den unverwechselbaren Stil der 1970er Jahre. Die bissige Screwball-Komödie, die ab dem 11. November 2021 als DVD und Blu-ray und ab dem 26. Oktober bereits digital erhältlich ist, besticht mit authentischem Set-Design und liefert mit den Outfits der Darsteller echte Hingucker: Die Mode der 70er hatte nämlich weitaus mehr zu bieten als nur Flowerpower, wallende Kleider und Schlaghosen, immerhin war es eine der stylischsten Dekaden überhaupt!

Damals drehte sich alles um Individualität und Expressionismus, um das Aufbrechen von traditionellen Regeln und um das Erschaffen eines einzigartigen, androgynen und mutigen Stils: „There are no rules in the fashion game now. You’re playing it and make up the game as you go”, beschrieb die Vogue. Das Ergebnis ist ein wilder, unkonventioneller, eklektischer Look, bei dem nichts zu viel und alles erlaubt ist. Und da die Dekade in der Modewelt gerade ihr großes Comeback feiert, stellen wir Ihnen in unserem Textfeature die coolsten Modetrends aus dem Film vor, die jede Menge Stoff für Inspiration bieten.

Style-Special: Die fünf wichtigsten Modetrends des coolen 70er-Looks

in KINGS OF HOLLYWOOD

Copyright 2020 The Comeback Trail, LLC. All rights Reserved.

Stoffe mit Textur – Denim, Cord, Seide und Wildleder

Der abwechslungsreiche, aufregende Look der 70er Jahre wurde unter anderem durch Stoffe mit interessanten Texturen erzielt. Besonders Cord, Jeans, Wildleder und Seide waren beliebt. Entweder wurden die verschiedenen Texturen miteinander kombiniert oder als All-Over-Look getragen. Walter Creason (Zach Braff) macht in KINGS OF HOLLYWOOD vor, wie man beispielsweise Jeans lässig von Kopf bis Fuß trägt. Sein Hemd gibt zudem gleich einen Hinweis auf den nächsten wichtigen Modetrend der Dekade.

Copyright 2020 The Comeback Trail, LLC. All rights Reserved.

Mustergültig – auffällige Prints

In den 70er Jahren waren vor allem Hemden und Blusen wild und bunt gemustert: Auffällige Prints waren der letzte Schrei, um eintönig geratene Outfits aufzupeppen und ihnen das besondere Etwas zu verleihen. Besonders beliebt waren Paisley, Batik, Chevron-Streifen und psychedelische Blumenmuster, wie gut an den coolen Hemden der fiktiven Filmcrew zu beobachten ist. So wird den Outfits am Set stilsicher der letzte Schliff verpasst.

Copyright 2020 The Comeback Trail, LLC. All rights Reserved.

Weniger ist mehr – Hotpants und Miniröcke

Wer denkt, dass Hot Pants ein Phänomen der 2000er sind, ist weit gefehlt! Die knappen Hosen kamen erstmals im Sommer 1971 auf und etablierten sich schnell zum absoluten Must-have des Jahrzehnts. Zu kurz gab es gar nicht! Um die Beine besonders lang aussehen zu lassen und in Szene zu setzen, kombinierte man die Hot Pants (oder den ebenso kurzen Minirock) bevorzugt mit hohen Plateauschuhen oder schicken Boots. Regisseurin Megan Albrecht (Kate Kazman) trägt die knappen Hosen auch am Set von „Der älteste Colt im Westen“ und macht darin eine tolle Figur.

Copyright 2020 The Comeback Trail, LLC. All rights Reserved.

Orangen und Tannenwälder – warme Erdtöne und natürliche Farben

Die Farbpalette der 70er festzulegen, gestaltet sich ebenso wie einen einheitlichen Trend der Dekade zu bestimmen: So gut wie unmöglich, denn alles war erlaubt und vertreten. Dennoch kristallisierte sich vor allem Orange als Trendfarbe heraus, zusammen mit Rostrot, Kupfer oder Senfgelb. Kombiniert wurden die warmen Farbtöne besonders gern mit kräftigem Tannengrün. Duke Montana (Tommy Lee) zeigt in seinem glamourösen Western-Outfit, wie toll die Farben zusammenpassen!

Copyright 2020 The Comeback Trail, LLC. All rights Reserved.

Supersize me – überdimensionierte Sonnenbrillen

Ganz egal, welches Modell – bei Sonnenbrillen galt im Gegensatz zu den kurzen Röcken und Hosen die Maxime “Mehr ist mehr!”. Denn die Brillengläser in den 70ern sollten vor allem möglichst groß ausfallen. Max Barber (Robert DeNiro) und sein Neffe Walter Creason (Zach Braff) sind Fans von riesigen Aviators und tragen diese fast durchgehend am Set ihrer neuesten Filmproduktion. Die junge Regisseurin Megan Albrecht (Kate Kazman) hingegen bevorzugt runde John-Lennon-Brillen, wodurch ihr gesamter Look sehr lässig wird.

Über KINGS  OF HOLLYWOOD

Los Angeles, 1974: Max Barber (Robert DeNiro) ist Hollywood-Produzent mit Leib und Seele. Für seine geliebten Low-Budget-Filme würde der gewiefte Geschäftsführer der Miracle Motion Pictures alles tun. Doch leider lässt der große Erfolg auf sich warten. Als sein letzter Film, den er gemeinsam mit seinem Neffen Walter (Zach Braff) produziert hat, von Fundamentalisten boykottiert wird, hat er ein Problem:  Sein Mafia-Finanzier Reggie Fontaine (Morgan Freeman) will das geliehene Geld zurück und stellt Max ein Ultimatum. Durch einen irrwitzigen Zufall kommt Max die zündende Idee: Beim Dreh seines nächsten Filmes will er den Hauptdarsteller um die Ecke bringen und mit der ausbezahlten Versicherungssumme seine Schulden begleichen. Allerdings hat er nicht damit gerechnet, dass sein Star, der abgehalfterte ehemalige Western-Darsteller Duke Montana (Tommy Lee Jones), einfach nicht totzukriegen ist. Max bringt Duke in immer gewagtere Situationen, doch dieser überlebt einen Stunt nach dem anderen. Und dabei nehmen die Dreharbeiten plötzlich eine Wendung, mit der keiner gerechnet hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.