J.J. Abrams und Bad Robot – Die visionäre Produktionsfirma hinter OPERATION: OVERLORD (dtsch. Kinostart: 08.11.2018 / Paramount Pictures Germany)

by Pierre Wilke

 

 

REGIE Julius Avery

STORY Billy Ray

DREHBUCH Billy Ray, Mark L. Smith

DARSTELLER Jovan Adepo, Wyatt Russell, Pilou Asbæk,

John Magaro, Bokem Woodbine u.a.

PRODUZENTEN J.J. Abrams, Lindsey Weber

Kinostart: 8. November 2018
Im Verleih von Paramount Pictures Germany

Wenn Erfolgsproduzent J.J. Abrams mit seiner Produktionsschmiede Bad Robot bei einem Projekt an Bord ist, steht eines sicher fest: Der Film oder die Serie entsteht auf allerhöchstem Niveau. So erfüllt auch OPERATION: OVERLORD diesen Anspruch und lässt mit knallharter Action, packenden und atmosphärischen Bildern und Furcht einflößenden Supersoldaten die Leinwand förmlich explodieren. „OPERATION: OVERLORD ist eine sehr außergewöhnliche Mischung aus Kriegsfilm, Horror, Action und Drama. Trotzdem hat der Film viel Herz und ist sogar sehr lustig“, erklärt Abrams.

Um diese individuelle und eindrucksvolle Atmosphäre einzufangen, engagierte Abrams Regisseur Julius Avery, der bereits mit seinem Spielfilmdebüt „Son of a Gun“ und diversen Kurzfilmen auf sich aufmerksam machte. Averys Ansatz, das Drehbuch von Billy Ray und Mark L. Smith zu inszenieren, begeisterte den Produzenten: „Er hatte das richtige Gespür dafür, wie die Eröffnungssequenz aussehen musste, um den Tisch für diesen wirklich unheimlichen, bizarren und verrückten Film optimal zu decken.“ Denn die Prämisse von OPERATION: OVERLORD ist eindeutig: „Hier trifft ein klassischer Kriegsfilm auf Monster-Horror. Und in einer Kriegsgeschichte benötigt es keine anderen Monster als den Menschen selbst.“

 

 

Mit der Zusammenarbeit mit Bad Robot ist für Julius Avery ein Traum der in Erfüllung gegangen: „Als ich J.J. Abrams zum ersten Mal traf, war ich sehr nervös. Ich habe alle Arbeiten von ihm gesehen und schätze ihn als Filmemacher sehr. Ich bin ein großer Fan von Bad Robot.“ Die anfängliche Nervosität des Regisseurs blieb unbegründet, denn Abrams unterstützte das Projekt, wo er nur konnte: „Wir bei Bad Robot versuchen immer, Genregeschichten über die Figuren zu erzählen. Ich denke, Monsterfilme sind am besten, wenn die Situation und die Charaktere authentisch sind und sie dann etwas erleben, was rational gesehen unmöglich ist.“

 

 

Zum Filminhalt

Am Vortag des D-Days landet eine amerikanische Soldatentruppe in einem von deutschen Truppen besetzten Dorf in Nordfrankreich. Während ihres Einsatzes stoßen sie auf ein geheimes unterirdisches Labor, in dem die Besatzer völlig wahnsinnige Experimente an den Dorfbewohnern durchführen, um menschliche Kampfmaschinen zu züchten. Mit verheerenden Folgen …

OPERATION: OVERLORD ist ein bizarrer Action-Horrorfilm, der sich ins Gedächtnis brennt und alles bisher Dagewesene in den Schatten stellt. Hinter dem zweiten Spielfilm von Regisseur Julius Avery („Son of a Gun“) steht Erfolgsproduzent J.J. Abrams, der bereits mehrfach als Produzent und Regisseur sein Gespür für außergewöhnliche Stoffe und Ideen eindrucksvoll bewiesen hat, u.a. mit der „Cloverfield“-Reihe und „Super 8“ sowie vielen Serienhits. Für das Drehbuch zeichnen die erfahrenen Autoren Billy Ray („Vor ihren Augen“, „Captain Phillips“) und Mark L. Smith („The Revenant“) verantwortlich. In den Hauptrollen nehmen Wyatt Russell („22 Jump Street“) und Jovan Adepo („mother!“) den Kampf gegen eine Truppe genetisch hochgezüchteter Supersoldaten auf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.