MADAME präsentiert: Tipps für das perfekte Dinner und romantische Hotspots in Paris (ab 19. April im Home Entertainment)

by Pierre Wilke

 

Tipps für das perfekte Dinner und romantische Hotspots in Paris

 

 Regie: Amanda Sthers

mit: Toni Collette, Rossy de Palma, Harvey Keitel u.v.a.

 

Ab dem 19. April lädt Studiocanal zur amüsantesten Dinnerparty des Jahres ein und präsentiert MADAME im Heimkino! Elegant und sehr gekonnt nimmt die herrlich böse Gesellschaftskomödie der französischen Erfolgsautorin und Filmemacherin Amanda Sthers den Lifestyle der Pariser High Society aufs Korn.

Neben cleveren und bissigen Dialogen zwischen dem Star-Ensemble und Le Trio parfait – Toni Colette, Harvey Keitel und Rossy de Palma – bietet MADAME den Zuschauern tolle Inspiration für die (fast) perfekte Dinnerparty und zeigt obendrein die schönsten Spots in Paris, die wir heute als kleinen Aperitif vor dem Home Entertainment Start anreichen möchten.

 

Das perfekte Dinner à la MADAME

 

Dekoration und Dinnertainment  

Damit die Gäste auf der Dinnerparty rundum glücklich sind, sollte ein ansprechendes Ambiente geschaffen werden. Kleine Details zeigen große Wirkung: Blumen, je nach Saison, machen Freude und versprühen einen tollen Duft und Farbe. Kerzenschein zaubert eine feierliche Stimmung und bringt den Teint der Gäste sanft zum Strahlen. Kristallgläser wirken sehr stilvoll. Musik trägt zu einer lockeren Stimmung bei – sollte aber nie zu laut sein, so dass die Gäste sich noch unterhalten können. Chillout und Klassik Playlists bei Radiosendern und Streaming Diensten bieten sich wunderbar als angenehmes Hintergrundrauschen an.

 

 

Als interessantes und keckes Thema für den Smalltalk dienen zum Beispiel Hugh Grant und weibliche Neurosen! So verkündet der Hausherr Paul (Harvey Keitel) während des MADAME Dinners in der Runde folgende Weisheit: „Will man eine Frau halten, muss man auch auf ihre Neurosen eingehen.“ Maria (Rossy de Palma) schmeichelt ihrem Sitznachbarn David (Michael Smiley), indem sie auf seine Ähnlichkeit zu Hugh Grant verweist.

13 Gäste bringen Unglück

Beim Dinner sollte eine ungerade Zahl von Gästen vermieden werden. MADAME Societylady Anne (Toni Collette) äußert hierzu: „13 Leute an meinem Tisch, das will ich nicht, das bringt Unglück!“ Für die entschlossene Dame des Hauses ist es ein absolutes Fiasko, dass der spontane Besuch des Stiefsohns (Tom Hughes) den Plan von zwölf Personen und Gedecken an der Dinnertafel zerstört und zudem ist „13“ auch noch eine Unglückzahl. Deswegen muss kurzerhand das langjährige Hausmädchen Maria (Rossy de Palma) als 14. Gast einspringen. Ein „Notfallgast“ in der Hinterhand kann also hilfreich sein!

 

Ein perfekter Tag im Paris von MADAME

Träumen und flirten an den Säulen von Buren 

 

1986 errichtete der französische Bildhauer und Maler Daniel Buren in Paris eine monumentale Installation im Ehrenhof des Palais Royal, einer ehemaligen Pariser Residenz. Auf dem Platz finden sich geometrisch präzise und identisch angeordnete Säulen wieder, die nur in der Höhe variieren. Das soll den Kontrast zwischen Ernst und Leichtigkeit betonen. Inmitten dieses Spielplatzes für Groß und Klein lässt es sich wunderbar flirten. Das weiß auch Anne (Toni Collette), die sich in MADAME kokett und flirty auf den Säulen positioniert …

Radtour d’amour in Paris: Mit dem Vélib’ die Stadt erkunden

Das amerikanische MADAME und High Society Ehepaar Anne (Toni Collette) und Paul (Harvey Keitel) will seine Liebe in Paris neu beleben. Und wie ließe sich der Charme von Paris besser erfühlen, als radelnd an der frischen Luft! In der Stadt kann sich jedermann ein Vélib’ ausleihen und eine spontane romantische Radtour starten. Das innovative Fahrradleihsystem wurde 2007 in Paris eingeführt und bietet die Freiheit, sich jederzeit und überall ein Rad zu schnappen. Vom Ufer der Seine, durch den Arc de Triomphe bis zum Louvre – Paris lässt sich damit allerorts erkunden! Anne genießt in MADAME das Radeln in vollen Zügen, nur leider kann sich Paul weniger für die Fortbewegung auf dem Rad begeistern….

Ein Rendezvous im romantischen Kino „Mac Mahon“

Das kleine Lichtspielhaus gehört zu den ältesten und geschichtsträchtigsten Kinos in ganz Paris. Solche kleinen, gemütlichen Kinos bieten sich exzellent für ein romantisches Date an und verführen zum Händchenhalten und Schmusen. Kunsthändler David (Michael Smiley), ein bekennender Kunstexperte und Womanizer, entführt in MADAME seine Angebetete Maria (Rossy de Palma) ins Kino „Mac Mahon“ für ein Rendezvous.

 

Nächte Woche erfahren wir, welch ein amüsantes Dinner uns im wunderschönen Paris erwartet: STUDIOCANAL präsentiert die starbesetzte Komödie MADAME ab dem 19. April 2018 als DVD und Blu-ray.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.